Stand der Wissenschaft und Technik

Es existieren bausteinbasierte Ansätze welche

  • die Planung von Fabriken (Horbach, 2008; King Kordi, 2010),
  • die bausteinbasierte und projektbegleitende Erstellung der Projektabschluss-dokumentation inklusive eines Projektabschlussberichts (Oehme, 2014; Oehme, Jentsch & Müller 2015),
  • die bausteinbasierte Erstellung von Pflichten- und Lastenheften (Wagner, 2010)

thematisieren. Diese Ansätze fokussieren primär die Planung und vernachlässigen die Wechselwirkungen mit der Realisierungsphase von Fabriken und Produktionstechnik sowie die speziellen Gegebenheiten und Anforderungen auf der Baustelle. Die Komplexität unterstützender Software ist außerdem auf klassische Desktop-PC’s zugeschnitten.

Projektmanagementsysteme wie Microsoft Project und Primavera P6 oder browserbasierte Systeme wie Projektron BCS und Genius Project erweisen sich als zu komplex für mobile Anwendungen. (Pfetzing & Rohde, 2009) Neben diesen Softwarelösungen gibt es entkoppelte mobile Apps für das Projektmanagement, wie zum Beispiel „Projekt Controlling“, „iLax Aufgaben und Projekt Plan“, „Planner Zielplanung und Projektmanagement“, „Wrike“, „Gantt Pro“, „Contractor: Project Management“, „Projektplan“. Die Umsetzung der einzelnen projektspezifischen Funktionalitäten zumeist sehr einfach gehalten wie zum Beispiel mit To-Do-Listen und Checklisten. Eine umfangreiche Fokussierung auf das Änderungsmanagement zur Kopplung von Planungs- und Realisierungsprojekten ist nur in Grundzügen integriert. (i.A.a. Lisisoft, 2015; Ganttpro, 2015; Google, 2015; Wrike, 2015) Es existieren diverse Apps für Bauleiter (z.B. „pro-Report“, „WINPLAN++ mobile“ oder „Bautagebuch Mobile“) zum Führen von Bautagebüchern, zur ortsabhängigen, automatischen Arbeitszeiterfassung, zur Mängelverfolgung und zur mobilen Organisation des Büros vor Ort. Mit der anwenderfreundlichen App InPro wird die layoutbasierte, terminplangekoppelte Erfassung und Dokumentation des Baufortschritts auf der Baustelle unterstützt. Außerdem unterstützen Apps bei der (automatischen) Wareneingangskontrolle, z.B. mittels QR-Code oder Technologien zur Ortsverfolgung von Materialen (RFID) und Personen (GPS). (Pro Plan, 2015; Computer Automation, 2015; Google, 2015) Auch beim Fabrikbetrieb wird der Zugriff auf Unternehmensdaten, die Optimierung der Lagerverwaltung (Anzeigen von Kommissionierlisten), die Verbesserung im Servicemanagement durch mobile Apps – mobile ERP – unterstützt. (PC Magazin, 2013)

Fazit: Der Stand der Technik zeigt, dass hauptsächlich unverbundene Insellösungen existieren, die die postulierte Problemstellung nicht lösen. Eine einfache Bedienung, Usability, Mobilität und gleichzeitig Kompatibilität zwischen mobilem Endgerät und PC sind nicht vollumfänglich vorhanden.



mPRO - Integration von Planungsvorgehen, Projektbearbeitung und Projektdokumentation für Fabrikplanungsprojekte